Aktuelle Termine

Die nächsten Termine im APIAN-Gymnasium Ingolstadt:

  • Unterrichtsende: 12.10 Uhr

    16.07.2018

  • Unterrichtsende: 12.10 Uhr

    17.07.2018

  • Sommertheater am Apian 2018

    17.07.2018, 19:00 Uhr

  • Unterrichtsende: 12.10 Uhr

    18.07.2018

  • Apian-Triathlon

    18.07.2018

  • Sommertheater am Apian 2018

    18.07.2018, 19:00 Uhr


Weitere Termine des APIAN-Gymnasiums finden Sie hier.

Apianer erklimmen den regionalen Beachvolleyballhimmel

Stadt- und Regionalfinale am Baggersee

Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen fand am 12.06.2018 auf der Beachvolleyballanlage am Baggersee das diesjährige Stadtfinale in der Wettkampfklasse II (`01 - `04) statt.
Dabei musste sich das Sextett des Apian-Gymnasiums mit den Teams des Gnadenthal-Gymnasiums, der Ickstatt-Realschule, des Christoph-Scheiner-Gymnasiums und 2 Teams des Katharinen-Gymnasiums in jeweils 3 Doppelpaarungen miteinander messen. Das Team unserer Schule wurde zusammen mit denjenigen des Gnadenthal-Gymnasiums und des Katharinen-Gymnasiums in die Gruppe 1 gelost.
In der ersten Paarung hatte man sich zuerst mit letzterem auseinanderzusetzen. Das Mixed-Doppel mit Mara Bender und Kim Huber (beide Q11) setzte sich sogleich souverän gegen den Gegner mit 2 : 0 Sätzen. In einem hart umkämpften Match in der rein männlichen Doppelpaarung musste unser Duo mit Elias Geisenfelder (8 D) und Marc Nikolaus (9 B) leider „den Kürzeren ziehen“ (1 : 2), so dass der Sieg in dieser Begegnung gegen das Katherl durch das Mädchen-Doppel mit Veronika Jobst und Theresa Ruhfaß (beide Q11) entschieden werden musste. Nachdem beide Teams jeweils einen Satz gewonnen hatten, musste der 3. Satz die Entscheidung herbeiführen. Zu Beginn dieses Satzes agierte das Duo nicht gerade glücklich und lag schon mit 7 Punkten zurück, ehe Veronika Jobst zu einer sensationellen Aufschlagserie ansetzte, die letztendlich zum durchaus glücklichen Sieg dieses Matches und der gesamten Begegnung führte.

 
 
1
2
3
4

Da in der 2. Paarung das Katharinen-Gymnasium gegen das Gnadenthal-Gymnasium die Oberhand behalten konnte, war für unser Team klar war, dass mit einem Sieg gegen die Gnadenthaler der Einzug ins Finale perfekt gemacht werden konnte, ohne dass am Ende ggf. das Satz- bzw. Punkteverhältnis darüber entscheiden musste.
Erneut konnte unser Mixed-Doppel dem restlichen Team durch einen Sieg mit 2 : 0 Sätzen eine Steilvorlage liefern, wobei v.a. Kim Huber, der schon in der 1. Herrenmannschaft des MTV Ingolstadt spielt, cool, aber auch gekonnt die Glanzpunkte setzen konnte und demonstrierte, wie reizvoll diese Sportart sein kann. Diese Vorlage nutzte diesmal auch das Mädchen-Doppel, das zeitgleich mit dem Mixed ebenso mit 2 : 0 Sätzen gewann. Somit stand trotz des verlorengegangenen Jungen-Doppels (1 : 2) dem Einzug ins Finale nichts mehr im Wege.
In diesem traf nun unser Team auf das zweite Team des Katharinen-Gymnasiums, das sich in der 2. Vorrundengruppe klar durchgesetzt und alle Begegnungen gewonnen hatte. Nach den Platzierungsspielen (beim Spiel um Platz 5 siegte die Ickstatt-Realschule gegen das Gnadenthal-Gymnasium; beim Spiel um Platz 3 siegte das Christoph-Scheiner-Gymnasium gegen das Katharinen-Gymnasium) stand nun vor einer, für solch ein Stadtfinale durchaus ansehnlichen Zuschauerkulisse das Finale an, dessen Sieger in den Regionalentscheid einziehen darf.
Aufgrund der Beobachtungen des Gegners in dessen Gruppenspielen, wurde die Zusammenstellung der Duos geändert, da man davon ausgehen konnte, dass das Mädchen-Doppel des Katherls sehr stark aufspielen wird, was sich dann auch sehr schnell bewahrheitete, da Mara Bender und Theresa Ruhfaß den gegnerischen Mädels, die beides Vereinsspielerinnen sind, nur sehr wenig entgegen setzen konnten. Sie verloren glatt mit 0 : 2 Sätzen. Da sich das Jungen-Doppel mit Elias Geisenfelder und Marc Nikolaus nochmals steigern konnte und wesentlich konzentrierter zu Werke ging als in den vorhergegangenen Matches, stand es in dieser Begegnung 1 : 1. Das neu formierte Mixed-Doppel mit Veronika Jobst und Kim Huber konnte auf ganzer Linie überzeugen und besiegte das gegnerische Duo in einem, vom technischen Niveau her betrachtet, beachtenswerten Beachvolleyball-Match mit 2 : 0 Sätzen.

Unser erfolgreiches Beachvolleyball-Teamzoom

Gratulation dem Apian-Sextett zum Einzug ins Regionalfinale, das am 26.06.18 auch auf der Beachvolleyballanlage am Baggersee gegen das Gymnasium aus Gaimersheim stattfand, gegen welches die Apianer im letzten Schuljahr unglücklich ausgeschieden sind. Leider mussten zu diesem Finale auf Regionalebene Theresa Rufaß und Marc Nikolaus kurzfristig wegen Verletzung bzw. Krankheit absagen. Dankenswerterweise konnten Vera Lottes (Q11) und Clemens Stockmeier (9 D) einspringen, um das Mixed-Doppel bestreiten zu können.
Als erste Partie stand aber zunächst das Mädchen-Doppel an, das sich dieses Mal aus Veronika Jobst und Mara Bender zusammensetzte. Nach anfänglichen Problemen im 1. Satz kämpfte sich unser Duo Punkt für Punkt wieder an das stark aufspielende Doppel aus Gaimersheim heran, dennoch ging dieser Satz sehr knapp mit 14 : 16 Punkten verloren. Auch der 2. und 3. Satz verliefen auf einem beachtlichen technischen und taktischen Niveau ähnlich spannend. Doch mit Geschick und auch etwas Glück gewannen die beiden Apianerinnen beide Sätze mit 15 : 13, so dass klar war, dass das anschließend zu spielende Jungen-Doppel schon die Entscheidung um den Einzug ins Bezirksfinale bringen könnte, da man doch davon ausging, dass Kim Huber und der diesmal das Jungen-Duo komplettierende Elias Geisenfelder in der Lage sein dürften, den „Sack frühzeitig zumachen zu können“. So verlief die Partie auch, wie von Apianer-Seite erhofft, relativ einseitig, da v.a. Kim Huber durch seine starken Auf- und Angriffsschläge dem Match seinen Stempel ein ums andere Mal aufdrücken konnte. Vor der letzten, nicht mehr entscheidenden Partie (Das Mixed-Doppel ging mit 0 : 2 Sätzen verloren) stand somit fest, dass das Apian-Sextett das Finale für den Bezirk Oberbayern, das am 05.07.18 ebenfalls wieder auf der Beachvolleyballanlage am Baggersee stattfinden soll, erreicht hat. Dazu Gratulation und ein dickes Lob.

Martin Rocholl, StD

kontakt

Apian-Gymnasium Ingolstadt
Maximilianstraße 25
D-85051 Ingolstadt
Tel.: +49 (0)841 305-42300
Fax: +49 (0)841 305-42399
E-Mail: info@apian.de

Kunstgalerie

Kunstwerke verschiedener Jahrgangsstufen
Zur Kunstgalerie

Kunstgalerie