Aktuelle Termine

Die nächsten Termine im APIAN-Gymnasium Ingolstadt:

  • Elternseminar "Einfach clever lernen"

    16.10.2018, 19:00 Uhr

  • SMV-Seminar

    17.10.2018 - 19.10.2018

  • Aktion: Pause mit Pep für die 5. Klassen

    18.10.2018

  • Pause mit Pep

    25.10.2018

  • Herbstferien

    27.10.2018 - 04.11.2018

  • Apian-Freundeskreis: Mitgliederversammlung in der DJK-Gaststätte

    09.11.2018, 19:30 Uhr


Weitere Termine des APIAN-Gymnasiums finden Sie hier.

Gex 2018

Unseren Frankreich-Austausch gibt es seit 1967!

Seit dem Jahr 1967 findet in der siebten Jahrgangsstufe unser französischer Schüleraustausch mit dem Collège Georges Charpak in Gex statt. Diese 51 Jahre zeugen von einer intensiven und tiefgreifenden deutsch-französischen Freundschaft, die jedes Jahr aufs Neue sowohl deutsche als auch französische junge Menschen begeistert und zu der jeder einzelne einen wichtigen Beitrag leistet.
Der diesjährige Frankreichaufenthalt fand vom 14. bis zum 24. April statt, sodass 24 Schülerinnen und Schüler aus der siebten Jahrgangsstufe zehn Tage lang in den Familien ihrer französischen „corres“ zu Gast sein durften. Seit Januar knüpften sie bereits erste Kontakte, und so war die zehnstündige Busfahrt für die Schülerinnen und Schüler sowie für die begleitenden Lehrkräfte Frau Schürger und Herrn Schrock von großer Vorfreude geprägt. Gegen Abend wurde die Reisegruppe herzlich am Collège empfangen. Das vielfältige Programm, das Monsieur Benoît Dumont mit viel Sorgfalt und Einfallsreichtum vorbereitet hatte, ermöglichte den Teilnehmenden einen guten Einblick in die französische Kultur und Lebensweise, die in einigen Punkten von der uns bekannten deutschen abweicht. So konnten die Schülerinnen und Schüler sehr bald folgende Unterschiede, zusammengefasst in den nachstehenden Schülerstimmen, feststellen:

  • Warme Mahlzeiten beinhalten stets einen Apéritif, eine Vorspeise, den Hauptgang und eine Nachspeise. Dies kann gerne zwei bis drei Stunden in Anspruch nehmen. 
  • An der Schule gibt es surveillants, die die Schüler beaufsichtigen. 
    Vertretungsstunden gibt es keine, stattdessen beaufsichtigte Stillarbeit. 
  • Eine Unterrichtsstunde dauert 55 Minuten.
  • Der Unterricht geht jeden Tag von 8.35 bis 16.35 Uhr. Der Mittwochnachmittag ist unterrichtsfrei.

Hier einige Höhepunkte aus dem Programm:
Um die neue Umgebung besser kennenzulernen, stellte Monsieur Dumont, der den Austausch seit diesem Jahr auf französischer Seite leitet, uns am ersten Tag das reichhaltige Programm für die nächsten Tage vor, das viele interessante Ausflüge bereithalten sollte. Nach der anschließenden Schulführung und einem Foto für die Presse nahmen wir in Vierergruppen am Unterricht im Collège teil. Danach durften wir zum ersten Mal das französische Essen in der Kantine genießen. Die darauffolgende Stadtführung mit Mme Poivert war zwar verregnet, aber dennoch sehr lehrreich. Es folgten ein weiterer Unterrichtsbesuch und der Empfang durch den Bürgermeister der Stadt Gex im Rathaus, bei dem die Besonderheit dieser seit 51 Jahren bestehenden deutsch-französischen Freundschaft betont und gefeiert wurde.

Auch die nächsten Tage beinhalteten zahlreiche Ausflüge und Aktivitäten. So fuhren wir nach Genf, um die Schokoladenfabrik «Favarger» zu besuchen und um herauszufinden, warum weiße Schokolade eigentlich gar keine richtige Schokolade ist, aus was die einzelnen Schokoladensorten bestehen und wie aus einer Kakaopflanze ein Stück Schokolade wird.

Am Genfer Seezoom

Nach einer Stadtführung in der Stadt Genf, die für ihre Uhrenherstellung bekannt ist, schlossen wir den Abend mit einer Feier mit Buffet sowie Musik und Tanz in der Kantine der Schule ab.

Picknick im Amphitheater von Lyonzoom

Nach dem Wochenende, das in den Gastfamilien verbracht wurde, besichtigten wir am Montag Lyon mit seinem römischen Amphitheater, der Kathedrale Notre-Dame de Fourvière und seinen Traboules.

Vor dem olympischen Museum in Lausanne zoom

Am Dienstag stand ein Ausflug ins olympische Museum nach Lausanne auf dem Programm, das besonders durch seinen interaktiven Teil, bei dem wir Schüler/innen selbst unsere sportlichen Leistungen unter Beweis stellen konnten, überzeugte.

In der Kletterhalle von Gexzoom

Ebenso stand der Mittwoch ganz im Zeichen des Sports. So konnten wir eineinhalb Stunden lang in der Kletterhalle von Gex, unterstützt durch einen französischen Sportlehrer und einige erfahrene französische Schüler/innen, unsere Kletterkünste testen. Da der Mittwochnachmittag in Frankreich unterrichtsfrei ist, verbrachten wir den restlichen Tag in unseren jeweiligen Gastfamilien.

Am Freitag unternahmen wir einen Ausflug ins Juragebirge. Hier besichtigten wir zunächst eine Käserei, lernten einiges über die Käseherstellung und kosteten von den verschiedenen Käsesorten, die wir dann auch für Familie und Freunde zuhause mitnahmen. Danach starteten wir unsere Schneeschuhwanderung bei blauem Himmel und Sonnenschein. Nach zweieinhalb Stunden kamen wir an einer Hütte an, an der wir unser wohlverdientes Mittagessen bekamen.

Am vorletzten Tag besuchten wir die Stadt Annecy, liefen in der beeindruckenden Kalksteinschlucht Gorges du Fier herum, machten Picknick im Park und eine Schnitzeljagd. Auch die Zeit zum Shoppen kam nicht zu kurz. Leider war am Samstag schon die Zeit gekommen, sich zu verabschieden. Viele der ‚corres‘ und Gasteltern umarmten sich und bei manchen flossen sogar Tränen, doch der Gedanke, dass wir unsere neugewonnenen französischen Freunde schon im Juni in Gex begrüßen würden, tröstete uns ein wenig.
Von diesem Austausch nehmen wir viele neue Erfahrungen und Freunde mit nach Hause. Uns hat die Zeit in Frankreich mega gefallen!

Regina Schürger mit Beiträgen von Mila, Kerstin, Bianca, Lea, Glen, Korbinian, Lucy, Viktoria, Helena, Laura, Severin, Lukas, Simon

kontakt

Apian-Gymnasium Ingolstadt
Maximilianstraße 25
D-85051 Ingolstadt
Tel.: +49 (0)841 305-42300
Fax: +49 (0)841 305-42399
E-Mail: info@apian.de

Kunstgalerie

Kunstwerke verschiedener Jahrgangsstufen
Zur Kunstgalerie

Kunstgalerie