Aktuelle Termine

Die nächsten Termine im APIAN-Gymnasium Ingolstadt:

  • Abiturprüfungen

    04.06.2018 - 08.06.2018

  • Schulgarten

    08.06.2018, 13:15 Uhr - 15:30 Uhr

  • Frankreich-Austausch

    11.06.2018 - 21.06.2018

  • Abiturprüfungen

    11.06.2018 - 15.06.2018

  • USA-Austausch

    14.06.2018 - 06.07.2018

  • Pause mit Pep

    14.06.2018


Weitere Termine des APIAN-Gymnasiums finden Sie hier.

ErasmusPlus-Treffen in Drama

Besuch in der griechischen Projekt-Partnerstadt

Montag, 16. April 2018
Morgens um 10.00 Uhr trafen wir uns mit unseren Lehrern Frau Lindauer und Herrn Geisler am ZOB Ingolstadt, von wo aus wir mit dem Airport Express zum Münchener Flughafen fuhren. Unsere Reise konnte nicht ereignisreicher starten! Am Flughafen trafen wir die bekannten YouTuber Julien Bam und Rezo – und da durfte ein Foto natürlich nicht fehlen!
In Thessaloniki gelandet, ging es gemeinsam mit den Erasmus-Teilnehmern aus den anderen acht Ländern mit dem Bus zu unserer Projekt-Partnerstadt nach Drama. Nach einer zweistündigen Fahrt wurden wir von unseren Gastfamilien abgeholt, mit denen wir noch den Abend verbringen konnten.

Johannes, 8c

Dienstag, 17. April 2018
Am Dienstag, dem ersten richtigen Tag in Drama, haben wir zuerst die Schule unserer Austauschpartner besucht. Schnell haben wir festgestellt, dass hier alles viel lockerer und nicht so streng ist. Die Lehrer kennen die Schüler hier besser und sind viel vertrauter zu ihnen. Auch im Unterricht reden sehr viele Kinder untereinander und der Lehrer fährt ohne eine große Ermahnung mit dem Unterricht weiter. Aber der größte Unterschied zu unserer Schule waren die Toiletten hier, sie waren in den Boden eingebaut und man musste sich auf ihnen draufstellen und dort war alles dreckig und nicht sehr sauber. Nacheinander haben wir einen Teil des Schulvormittags unseren Austauschpartners kennen gelernt und die Freunde unserer Austauschpartner getroffen. Als der Sportunterricht sowie die Vorbereitung zur Abschlussparty geschafft waren, ist jeder nach Hause gegangen, um sich dort vor dem nächsten Programmpunkt zu erholen.
Anschließend ging es zur Besichtigung von Drama. Drama ist zwar eine sehr kleine Stadt, aber dafür sehr, sehr schön. Dort gab es sehr viel kleine Kapellen und Kirchen, die mit Gold und verschiedenen Malereien verziert waren. Diese sahen alle sehr prachtvoll aus. Wir konnten sehr schöne Bilder von Drama und den Kirchen machen. Durch diese Tour konnten wir außerdem alle besser kennen lernen und mit ihnen reden. Nach der Führung ist jeder wieder mit den Austauschpartnern gegangen. Wir haben dann noch gut in einem griechischen Restaurant gegessen, indem es das angeblich beste Gyros in Drama gibt. Anschließend haben wir den ganzen Tag mit einem leckeren Milchshake abgerundet.

Leonie, 8c

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8

Mittwoch, 18. April 2018
Am Mittwoch, dem 18.4.18, haben wir die Städte Philipi und Kavala besichtigt. Nach einer Stunde Busfahrt sind wir an einer Art Museum in Phillipi angekommen. Eine griechische Lehrerin hat uns eine Führung durch die dort stehenden Ruinen bzw. Überreste gegeben. Natürlich auf Englisch, damit es alle verstehen. Danach sind wir weiter nach Kavala gefahren. Kavala ist größer als Drama und liegt am Mittelmeer. Als wir in Kavala angekommen waren, sind wir zu zwei Museen gegangen, wo wir auch eine Führung auf Englisch bekommen haben. Da wir eine sehr große Gruppe waren, haben wir uns in 2 Gruppen aufgeteilt. Das eine Museum ist mittlerweile ein 5 Sterne Hotel und war früher eine Essenausgabe für Arme.

Im Anschluss sind wir zurück zum Bus gegangen und konnten auf dem Weg kurz Souvenirs kaufen. Am Bus angekommen sind wir zu einem Restaurant am Ufer gefahren und haben dort wieder lecker gegessen. Wir hatten alle reichlich Auswahl an Essen, welches wir auf Platten auf dem Tisch hatten. Es gab einiges an Fisch, verschiedenes Gemüse sowie Brot, Pommes und verschiede Nachspeisen. Nach dem Essen konnten wir noch am Ufer einen kurzen Spaziergang machen, uns auf eine Bank hocken und quatschen…

Nach einiger Zeit sind wir wieder nach Drama zurück gefahren und hatten eine Stunde mit unseren Austauschpartner bis wir uns wieder zu einem Tanzkurs trafen. Dort haben wir zwei griechische Tanzschritte gelernt und sind anschließend in das daneben liegende Museum über traditionelle Kleidung gegangen. Danach war das Programm von der Schule aus beendet und jeder hat etwas mit seiner Familie gemacht. Ich bin mit ein paar anderen in der Stadt geblieben. Dort haben wir uns einen Milchshake und etwas zu Essen gekauft und sind danach in einen sehr schönen Park, wo sehr viel Wasser bzw. Bäche waren, gegangen. In Griechenland gibt es sehr viel Straßenhunde. Während wir in dem Park waren hat uns die ganze Zeit ein Hund verfolgt und vor andern Straßenhunden „beschützt“ und uns sogar auf dem Weg nachhause begleitet.

Nina, 8c

ErasmusPlus-Treffen in Dramazoom

Donnerstag, 19. April 2018
Nach bereits drei Tagen in Griechenland wurden wir wie jeden Morgen von unseren Austauschpartnern zur Schule am Rande der Hauptstadt Drama begleitet. Die meisten Schüler gehen hier zu Fuß zur Schule, weil das Wetter in Griechenland fast immer sehr schön ist. Anders als in Deutschland trifft sich die ganze Schule fünf Minuten vor dem Unterrichtsbeginn zum gemeinsamen Schulgebet, welches von einem Schüler gesprochen wird. Dadurch entsteht eine Atmosphäre des Verbundenseins, die sich deutlich spüren lässt.
Als wir an der Schule angekommen waren und das Gebet gesprochen hatten, trafen wir uns im Gemeinschaftsraum, um uns gemeinsam mit unseren Klassenkameraden für die Präsentation mit dem Projekt-Thema „Bullying and Cyber-Bulling: How to Prevent and Fight the Violence at School“ vorbereiten zu können. Auch Spanier und Zyprioten nahmen an diesem Vortrag teil. Nachdem alle Länder in englischer Sprache ihre Beiträge zur Präsentation vorgestellt hatten, endete der Schultag für uns. Da am Nachmittag nichts weiter geplant war, gingen wir daraufhin im „Square of Drama“, also dem Zentrum der Stadt ein paar Souvenirs für Freunde und Familie einkaufen. Als wir das erledigt hatten, gingen wir nach Hause, um uns für die am Abend anstehende Abschiedsparty fertig zu machen. Während der Party herrschte anfangs eine freudige Stimmung, da wir zu den verschiedensten Liedern der ganzen Welt tanzten und sangen und uns Videos zu den vergangenen Erasmus+ Projekten anschauten. Wir führten auch einen am Tag zuvor einstudierten, traditionellen griechischen Tanz auf, welches sehr viel Spaß mit sich brachte. Um ca. halb eins morgens endete die Fete und wir waren alle sehr berührt und traurig, weil wir von all den tollen Leuten Abschied nehmen mussten. Zu Hause angekommen, gingen wir direkt ins Bett, weil wir am nächsten Morgen bereits sehr früh aufstehen mussten, um den Bus zum Flughafen in Thessaloniki zu nehmen. Es war ein sehr schöner Tag mit ganz gemischten und neuen Eindrücken!

Anna-Lena, 8c

Freitag, 20. April 2018
Nach einer kurzen Nacht trafen wir uns bereits um 6.00 Uhr morgens zur Abfahrt zum Flughafen Thessaloniki. Dort konnten wir uns auch von den anderen Partnerschülern, die zu neuen Freunden wurden, noch einmal verabschieden. Es gab dabei auch viele Tränern.
Aus der Luft hatten wir bei wolkenlosem Himmel eine tolle Aussicht.
Nach einer kurzen Zwischenlandung in Köln und Umsteigen in den Flieger nach München, sind wir glücklich, zufrieden und sehr müde wieder in Ingolstadt von unseren Eltern abgeholt worden.
Leider verging die schöne Zeit in Griechenland viel zu schnell.

Johannes, 8c

kontakt

Apian-Gymnasium Ingolstadt
Maximilianstraße 25
D-85051 Ingolstadt
Tel.: +49 (0)841 305-42300
Fax: +49 (0)841 305-42399
E-Mail: info@apian.de

Kunstgalerie

Kunstwerke verschiedener Jahrgangsstufen
Zur Kunstgalerie

Kunstgalerie