Aktuelle Termine

Die nächsten Termine im APIAN-Gymnasium Ingolstadt:

  • Buß- und Bettag

    22.11.2017

  • Schulgarten

    24.11.2017, 13:15 Uhr - 15:30 Uhr

  • Leistungsstandbericht für die Jgst. 5-10

    30.11.2017

  • Pause mit Pep

    30.11.2017

  • Schottland-Austausch

    04.12.2017 - 11.12.2017

  • Allgemeiner Elternsprechabend

    05.12.2017, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr


Weitere Termine des APIAN-Gymnasiums finden Sie hier.

Aktion zum 500. Reformationsjubiläum

„Selbst wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

Ein Akzent mit Langzeitwirkung stand am Ende einer ganzen Reihe von schulinternen Aktionen zum 500. Reformationsjubiläum. Am letzten Schultag vor den Herbstferien wurde auf dem Schulgelände ein Apfelbaum gepflanzt. Die Grundlage dafür bildete der Martin Luther zugeschriebene Ausspruch „Selbst wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

Apfelbaumaktin zum 500. Reformationsjubiläumzoom
Apfelbaumaktin zum 500. Reformationsjubiläumzoom
Apfelbaumaktin zum 500. Reformationsjubiläumzoom

Schon in den Wochen seit Schulanfang hatten Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, ihre Hoffnungen, Wünsche und Visionen für die Zukunft auf Papieräpfel zu schreiben und diese an einem gestalteten Apfelbaum im Foyer der Schule anzubringen. Nun wurden die beschrifteten Äpfel zum richtigen Apfelbaum gebracht und in die Zweige gehängt.

 

Bevor jedoch die Arbeitsgemeinschaft Schulgarten unter Leitung von Petra Langscheid die Pflanzung des Baums fachkundig vornehmen konnte, versammelten sich Schülerinnen und Schüler der achten Jahrgangsstufe im Foyer der Schule.

 
 
1
2
3
4

Pfarrerin Ulrike Schlee begrüßte die Jungen und Mädchen als Sachverständige in Sachen Reformation, ist die Epoche doch Thema im Lehrplan sowohl der siebten als auch der achten Jahrgangsstufe. Schulleiter OstD Karl-Heinz Haak ging in seiner Ansprache auf das Apfelbaumzitat ein, das, wenn auch nicht gesichert von Luther selbst, dessen trotzige Hoffnung auf eine gute Zukunft auch im Angesicht offensichtlicher Bedrängnis ausdrücke. Von der Reformation vor 500 Jahren könne auch heute noch eine Hoffnung ausgehen, die gerade junge Leute beflügeln könne, werteorientiert zu leben. Dass Hoffnung geteilt werden könne, betonte Pastoralreferent Oswald Meyer. Als symbolischen Akt durften die Schülerinnen und Schüler Äpfel miteinander teilen. Das von einer ökumenischen Arbeitsgruppe des Lehrerkollegiums vorbereitete und durchgeführte Gesamtprojekt zum Reformationsjubiläum beinhaltete außerdem von Lehrern der Schule ausgearbeitete Themenkisten, die für die Nutzung im Unterricht bereitstehen.


Ulrike Schlee, Pfarrerin
Fotos: Donaukurier, Apian-Gymnasium

kontakt

Apian-Gymnasium Ingolstadt
Maximilianstraße 25
D-85051 Ingolstadt
Tel.: +49 (0)841 305-42300
Fax: +49 (0)841 305-42399
E-Mail: info@apian.de

Kunstgalerie

Kunstwerke verschiedener Jahrgangsstufen
Zur Kunstgalerie

Kunstgalerie